Aurich-Spekendorf

Spekendorf liegt zwar mehr als 10 Kilometer entfernt vom Auricher Stadtzentrum, in einer sehr ländlichen Umgebung, ist jedoch dennoch einer der Stadtteile Aurichs.
Man kann Spekendorf entweder über die Kreisstraße K130, zum Beispiel von Aurich-Wallinghausen aus, oder über die Kreisstraße K122, von Aurich-Middels aus, erreichen.

In Aurich-Spekendorf leben rund 500 Menschen, wobei der Hauptteil der Spekendorfer Bevölkerung im Ortskern von Spekendorf angesiedelt ist, den Sie ausschnittsweise auf dem folgenden Foto sehen können.

 

Aurich-Spekendorf
Aurich-Spekendorf: Teil des Ortskernes

 

Wenn man durch die Ortschaft Spekendorf fährt, würde man wohl kaum vermuten, dass dieser ostfriesische Ort auf eine wirklich recht lange Geschichte zurückblicken kann.

So wurde Spekendorf bereits im Jahre 1578 erstmals urkundlich erwähnt, was man auch einer auf einem Stein angebrachten Hinweistafel (siehe Foto unten) entnehmen kann.

Die Geschichte Spekendorfs auf einer Hinweistafel im Ortskern
Hinweistafel zur Geschichte von Spekendorf

 

Neben der amtlichen Erwähnung Spekendorfs, kann man der Hinweistafel unter anderem noch entnehmen, dass bereits im 9. Jahrhundert Menschen im heutigen Spekendorf gelebt haben müssen, denn dies belegen Funde einer Forschungsgrabung, die 1960 durchgeführt wurde.

Unabhängig von der Geschichte Spekendorfs liegt der Auricher Stadtteil auf jeden Fall inmitten einer sehr idyllischen Umgebung, was auch das folgende Bild aufzeigen sollte.

Ländliche Idylle bei Spekendorf
Landschaft nahe Spekendorf

 

Das obige Foto entstand am Rande des Ortskernes von Spekendorf. Ähnliche Landschaftsbilder finden sich jedoch auch in anderen Arealen des Auricher Stadtteils Spekendorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.