Aurich-Popens

Der Auricher Stadtteil Popens grenzt direkt an den Stadtkern Aurichs und man durchquert Popens zum Teil, wenn man von Aurich aus über die Bundestraße B72 in Richtung der Stadt Leer fährt.

Der Stadtteil Popens nimmt eine relativ geringe Fläche ein, auf der allerdings immerhin rund 2000 Menschen leben.
Die relativ hohe Bevölkerungsdichte von Popens begründet sich auch darin, da es dort recht viele Wohnblocks gibt, von denen Sie einen auf dem folgenden Bild sehen können.

 

Aurich-Popens
Popens – Stadtteil mit hohem Anteil an sozialem Wohnungsbau

 

Neben Wohngebäuden, die dem sozialen Wohnungsbau zuzuordnen sind, gibt es im Auricher Stadtteil Popens allerdings auch, die für Ostfriesland so typischen Wohnsiedlungen mit Einfamilienhäusern, wie man sie auf dem folgenden Bild sehen kann.

 

Wohnstraße in Aurich-Popens
Wohngebiet in Aurich-Popens

 

Doch egal, ob man in Popens nun einer Wohnsiedlung wie die obige, oder in einem der Wohnblocks lebt, beiden gemein ist die Nähe zur Auricher Innenstadt und die wirklich guten Einkaufsmöglichkeiten, die es in Aurich-Popens gibt.

Letzteres begründet sich damit, dass es in Popens ein relativ großes Gewerbegebiet gibt, wo sich auch viele Handelsunternehmen und Discounter angesiedelt haben.

Eine Besonderheit, die man in Popens findet, ist noch der Fernsehturm. (Siehe Bild unten)

Der Fernsehturm in Popens
Fernsehturm in Popens

 

Der Grundnetzsender Ostfriesland, wie die offizielle Bezeichnung des Fernsehturmes lautet, sichert die Grundversorgung bezüglich Rundfunk und DVB-T für ganz Ostfriesland.
Mit einer Höhe von 238 Metern weist der Auricher Fernsehturm im Übrigen eine recht beachtliche Höhe auf und er ist deshalb schon von weitem sichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.