Aurich-Wallinghausen

Der Auricher Stadtteil Wallinghausen grenzt an den westlichen Teil der Innenstadt und ist leicht zu erreichen, indem man von der Innenstadt aus der Beschilderungen zum Krankenhaus folgt, welches bereits an der „Wallinghauser Straße“ liegt, die weiter nach Wallinghausen führt.

Wallinghausen ist ein beliebtes Wohngebiet in Aurich, weshalb dieser Stadtteil auch auf eine Einwohnerzahl von etwas mehr als 3300 Einwohner kommt.
Viele der Bewohner Wallinghausens leben im Ortskern, von dem Sie einen Teil auf dem folgenden Bild sehen können.

 

Aurich-Wallinghausen
Aurich-Wallinghausen: Blick auf einen Teil des Ortes

 

Im Ortskern von Wallinghausen gibt es, neben einigen Geschäften, in der Hauptsache Wohnsiedlungen, während es außerhalb des Kernes und vor allem im nordöstlichen Teil Wallinghausens (Richtung Pfalzdorf) immer ländlicher wird.

Diese eher ländliche Prägung Wallinghausens scheint sich in früheren Zeiten jedoch auch auf den Ortskern erstreckt zu haben, denn davon zeugt zumindest die Tatsache, dass man dort das sogenannte „Wallinghus“ findet, dessen historische Bedeutung auch auf dem Begrüßungsschild vor dem Haus vermerkt ist. (Siehe folgendes Bild)

Das Wallinghus in Aurich-Wallinghausen
Wallinghus in Wallinghausen – Begrüßungsschild des historischen Gulfhofes

 

Das Wallinghus, welches laut obigem Schild aus dem 18. Jahrhundert stammt, ist ein typischer ostfriesischer Gulfhof.

Wie das „Wallinghus“ aussieht, können Sie auf folgendem Bild sehen.

Das Gulfhaus -Wallinghus- in Wallinghausen
Das Gulfhaus (Gulfhof) in Aurich-Wallinghausen

 

Ein Gulfhaus (bzw. Gulfhof) ist ein typisches ostfriesisches Bauernhaus (Bauernhof), welches in Ständerbauweise errichtet wurde.
Der hintere Teil des Hauses wurde als Stallung für das Viehzeug u.s.w. genutzt, während im vorderen Teil ein kleiner Wohnbereich angelegt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.