Aurich-Kirchdorf

Der Auricher Stadtteil Kirchdorf grenzt an den südlichen Teil des Stadtkernes von Aurich, hat jedoch ein eher ländlich geprägtes Erscheinungsbild.
In Kirchdorf leben ca. 1400 Menschen, vorwiegend in Einfamilienhäusern, die sicherlich von der ruhigen ländlichen Umgebung, die dennoch sehr stadtnah ist, profitieren.
Das folgende Bild zeigt Ihnen eine typische Wohnstraße in Aurich-Kirchdorf, welche sich nahe des Ems-Jade-Kanales befindet, der Kirchdorf von der Auricher Kernstadt trennt.

 

Aurich-Kirchdorf
Aurich-Kirchdorf: Wohnstraße nahe des Ems-Jade-Kanals

 

Straßen, wie die obige, gibt es in Aurich-Kirchdorf diverse, was den ruhigen Charakter dieses Auricher Stadtteiles untermauern sollte.

Am Eingang der oben dargestellten Wohnstraße in Kirchdorf befindet sich noch eine kleine Besonderheit dieses Auricher Stadtteiles, ein großzügig dimensioniertes Denkmal, welches Ihnen das folgende Bild zeigt.

Denkmal in Aurich-Kirchdorf
Denkmal am Ortseingang von Aurich-Kirchdorf

 

Dieses Denkmal soll an die Kirchdorfer erinnern, die im ersten oder zweiten Weltkrieg gefallen sind.

Wie eingangs bereits erwähnt liegt Aurich-Kirchdorf in einer eher ländlichen Gegend, die durchaus ihre Reize hat.
So wird rund um Kirchdorf viel Landwirtschaft betrieben, wobei die Felder zumeist mittels der für das Auricherland typischen Wallhecken begrenzt sind. (Siehe auch Bild unten.)

Wallhecken in Kirchdorf
Wallhecken: Typisch für das Auricherland

 

Solche Wallhecken, also bepflanzte Erdwälle, sieht man rund um Aurich sehr oft.
Diese Wallhecken wurden in früheren Zeiten zum Zwecke der Grenzmarkierung angelegt und erfüllen diesen Zweck in der heutigen Zeit zum Teil immer noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.