Die Stadt Aurich in Ostfriesland

Aurich Stadtzentrum

Sehenswürdigkeiten
Auricher Museen
Aurich Innenstadt
Auricher Schloss

Betriebe & Dienstleister

Aurich City

Auricher Stadtteile

Brockzetel
Dietrichsfeld
Egels
Extum
Georgsfeld
Haxtum
Kirchdorf
Langefeld
Middels
Pfalzdorf
Plaggenburg
Popens
Rahe
Sandhorst
Schirum
Spekendorf
Tannenhausen
Walle
Wallinghausen
Wiesens


Aurich in Ostfriesland (Home)     -     Impressum     -     Datenschutzerklärung

Aurich-Extum

Der Auricher Stadtteil Extum liegt westlich der Innenstadt, grenzt an die Gemeinde Südbrookmerland an und verfügt über etwas mehr als 1500 Einwohner.
Viele der Extumer Bewohner leben in Wohnsiedlungen, zum Teil recht komfortabel in Einfamilienhäusern.
Eine für Aurich-Extum typische Wohnstraße können Sie auf dem folgenden Bild sehen.

Aurich-Extum Aurich-Extum: Wohngebiet mit vielen Einfamilienhäusern

Wer in Aurich-Extum lebt, der muss auch keine weiten Wege in Kauf nehmen, wenn es um den Einkauf für den täglichen Bedarf geht, denn in Extum befindet sich, nahe der Bundesstraße B72/B210, ein recht großes Gewerbegebiet, welches Sie teilweise auf dem Bild (unten) sehen können.

Gewerbegeiebt in Aurich-Extum Ausschnitt des Gewerbegebietes in Aurich-Extum

Im Extumer Gewerbegebiet sind in der Hauptsache Handelsunternehmen angesiedelt, die ihre Waren dort auf zum Teil sehr großen Verkaufsflächen zum Kauf bieten.
Weiterhin befindet sich dort auch der Hauptsitz der bekannten Windenergiefirma: "Enercon", dessen Produktionsstandort allerdings in einem anderen Auricher Stadtteil (Sandhorst) liegt.




Eine kleine Besonderheit des Stadtteiles Extum ist der riesige Schulkomplex, der sich dort befindet.
So besuchen zum Beispiel rund 1800 Schüler die "Integrierte Gesamtschule Aurich-West", von dessen Komplex Sie einen kleinen Teil auf dem folgenden Bild sehen können.


Integrierte Gesamtschule Aurich-Extum Ein Teil der IGS in Aurich-Extum

Direkt neben der "Integrierten Gesamtschule Aurich-West" befinden sich im Übrigen noch die "Berufsbildenden Schulen Aurich", so dass der gesamte Schulkomplex wirklich große Ausmaße annimmt und an eine Bildungsfabrik erinnert.